Andreas Schulze
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)


KünstlerIn
Lebensdaten   Geboren 1955 Hannover
Lebt und arbeitet in Köln
1997 Sprengel-Preis für Bildende Kunst, Hannover

Einzelausstellungen (Auswahl)   1982 Galerie Six Friedrich, München
1988 Museo de Arte Contemporaneo da Sevilla
1989 Kunstmuseum Luzern
1989 Kunstverein München
1992 Le Case d´Arte, Mailand
1993 Kunstverein Hamburg
1997 Sprengel Museum Hannover
2000 Galerie Six Friedrich/Lisa Ungar, München
Gruppenausstellungen (Auswahl)   1983 “New Art” Tate Gallery, London
1984 “An intern. Survey of Recent Painting and Sculpture” Museum of Modern Art, New York
1985 “Künstliche Paradiese” Museum Folkwang, Essen
1987 „Art from Europe“ Tate Gallery, London
1989 “Refigured Painting” Williamstown Museum/ Guggenheim New York
1992 “Ars pro Domo” Museum Ludwig, Köln
1996 “Wunderbar” Kunstraum Wien
1997 “Home Sweet Home” Deichtorhallen Hamburg
2000 „HausSchau-Das Haus in der Kunst“ Deichtorhallen Hamburg
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Schulze, Andreas Ohne Titel, 2004



Grundschule Hanselmannstraße - Hanselmannstraße