Norbert Prangenberg
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)


KünstlerIn
Lebensdaten   Geboren 1949 in Rommerskirchen-Nettesheim, lebt in München.
Seit 1993 Lehrstuhl für Keramik an der Kunstakademie München

Ausstellungen (Auswahl)   1980 Galerie Karsten Greve, Köln
1982 Dokumenta 7, Kassel
1986 Galerie Hirschl + Adler Modern, New York
1990 Goethe Institut, London
1995 Galerie Barbara Gross, München
1996 Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
1998 Produzentengalerie Hamburg
1999 Zeche Zollverein-Essen
Arbeiten im öffentlichen Raum (Auswahl)   1997 Skulpturen, Deutsche Schule Thessaloniki, Griechenland
1998 Bodenmosaik, Rosengarten Neuss Skulpturen, Niedersächsische Sparkassenstiftung Hannover
1999 Stufenpyramide, Grundschule München-Allach
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Prangenberg, Norbert Figur, 1999

fünf-stufige Pyramide aus Ziegelstein mit 16 farbig glasierten Terrakottaplastiken, 4 x 4 x 3 Meter

Grundschule an der Eversbuschstraße - Eversbuschstraße 182