Aribert von Ostrowski
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)
Mitglied der Künstlergruppe: Ostrowski / Schmidt





KünstlerIn
Lebensdaten   1953 geboren in Günsterode, lebt und arbeitet in München.
Wandarbeiten in Bayern   1988-90 „Tulipa non aperta". Treppenhaus West, Finanzamt für Körperschaften, Prinz-Ludwig-Straße 1-3, München (Kat)
1990-91 „Moli metangere". Kassenhalle, Filiale HypoVereinsbank, Rotkreuzplatz, Nymphenburger Straße 164, München (Kat)
1993-94 „Public Relations", drei Haupttreppenhäuser im Kaufinger Tor, Kaufinger Straße 9, Fürstenfelder Straße 9 und 5 (Kat)
1994 „RICHTUNG", Hauptbahnhof München, einschließlich Starnberger Bahnhof
1996-98 „Mes Courbes ne sont pas Folles - Leitbild mit Benjamin" (in Zusammenarbeit mit Renate Gerwing), Treppenhaus und Tiefgarage im Finanzamt Freising, Prinz-Ludwig-Straße 26
Einzelausstellungen (Auswahl)   1980 „zeigt Zirkus im Arbeitsamt - nur in dieser Woche" (Montag 20.10. bis Freitag 24.10.), Arbeitsamt, Thalkirchner Straße, München
2000 „WIR SUCHEN DIE GUTEN Rosa Blu", Kunstverein München (Kat)
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  von Ostrowski, Aribert Erzähle die Geschichte selbst., 2004



Petuelpark - zwischen Belgrad- und Leopoldstraße