Barbara Probst
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)


KünstlerIn
Lebensdaten   Geboren 1964 in München, lebt in München und New York. 1984-90 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München und der Kunstakademie Düsseldorf. 1992 Kulturfond e.V., Bonn und DAAD Reisestipendium Rom. 1994 Förderpreis Fotografie der Stadt München. 1995 Förderpreis des Kulturkreis des BDI. 1997 USA Stipendium des Bayerischen Staates
Ausstellungen (Auswahl)   1990 "Barbara Probst", Akademiegalerie München. 1994 "My Museum" Galerie Philomene Magers, Köln. 1994 "Fotografie nach der Fotografie", Wanderausstellung des Simens Kulturprogramm, u.a. Museet for Fotokunst, Odense (DK), Fotomuseum Winterthur, Institut of Contemporary Art, Philadelphia. 1998 "Interview" Galerie Otto Schweins, Köln. 2000 "Stop", Galerie Philomene Magers, München. 2001 "Moving Pictures", Triennale der Fotografie, Esslingen. 2001 "Barbara Probst", Escale, Düsseldorf.
Arbeiten im öffentlichen Raum (Auswahl)   2001 Bodengestaltung der 18 Ausschußsitzungssäle im Paul-Löbe-Haus, Deutscher Bundestag, Berlin
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Probst, Barbara Laura, 2000

Fotoarbeit an der Fassade am Eingangsbereich

Kindertagesstätte Trudering - Hugo-Weiss-Straße 7