Daniel Bräg
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)
Homepage: www.daniel-braeg.de



KünstlerIn
Lebensdaten   1964 geboren in Pfullendorf
1984-92 Studium an der Akademie der
Bildenden Künste in München,
Meisterschüler bei Prof. Olaf Metzel
1989-90 Gaststudium an der Hochschule der
Bildenden Künste in Frankfurt,
bei Prof. Ulrich Rückriem
1992 Diplom an der Akademie der Bildenden
Künste München
seit 1998 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
2004-09 Kurator der Akademiegalerie der Akademie
der Bildenden Künste München
2012 Theodore Randall International Chair,
Stiftungsprofessur an der Alfred University, NY, USA
Preise und Stipendien (Auswahl)   2014 Artist in residence, Brig, Wallis, Schweiz
2005 Visiting artist, Vilnius Academy of Fine Arts,
Vilnius, Litauen
2004 Visiting artist, Art Department University of
Wisconsin, Madison, USA
2003 Visiting artist, Accademia di Belle
Arti di Bologna, Italien
Ausstellungen (Auswahl)   2014 Dekomposition, TRIENNALE 2014 für
zeitgenössische Kunst im Wallis,
Galerie zur Matze im Stockalperschloss
Brig, Schweiz
Ein Wunder, Kapelle für den
Heiligen Daniel, Fridingen a. D.
2013 Ebersberger Blüten, Museum
Wald und Umwelt, Ebersberg
2012 Meine Arbeit trägt Früchte,
Kloster Schussenried
final show, Harder Hall Studio,
Alfred NY, USA
2011 Obstlandschaften, Galerie im Prediger,
Schwäbisch Gmünd
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Bräg, Daniel Äpfel oder Birnen, 2013

Vitrine aus Fichte, Glas, Einmachgläser, Glukose, heimisches Obst aus dem Raum München: Äpfel, Birnen, Quitten, Pflaumen, Zwetschgen, Trauben, Mirabellen, Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren 182,5 x 322,1

Kinderkrippe - Ostpreußenstr. 84