Claudia Wieser
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)


KünstlerIn
Lebensdaten   1973 geboren in Freilassing
1993 Ausbildung als Kunstschmiedin
1997 Studium an der Akademie der
Bildenden Künste München bei
Axel Kasseböhmer und Markus Oehlen
2004 Diplom für Malerei

Preise und Stipendien (Auswahl)
2014 CCA Andratx Residency, Mallorca
2013 Stiftung Kunstfonds
2008 Klara Karolines Fond
2004 Projektstipendium der Stadt München

Einzelausstellungen (Auswahl)
2014 Sies + Höke, Düsseldorf
Galerie Casado Santapau, Madrid
2013 The Mirror, Marianne Boesky Gallery, NYC
Galerie Kamm, Berlin
2012 Wallwork # 8, L40, Berlin
Furniture, KIOSK, Ghent
Auch in geschlossenen Schränken müssen
echte Sachen liegen, Sies + Höke, Düsseldorf
Furniture, Galeria S.a.l.e.s, Rom
2011 Muster und Formen, Galerie Ben Kaufmann, Berlin
2010 Poems of the Right Angle, The Drawing Center, NY
Portraits, Schauort, Zürich

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2014 Der Garten der Pfade die sich verzweigen,
Ballhaus Ost Berlin
2013 Brigadoon, Espace d´Art Contemporian
La Tolerie, Clement – Ferrand, France
And to End, Moins Un, Paris
Prix Canson Nominees, Petit Palais Paris
Drawing Biennal, Drawing Room, London
Pneuma, Hiromi Yoshii, Tokio Japan
Goldrausch, Villa Merkel, Esslingen
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Wieser, Claudia Geometrische Grundformen, Der Garten der Formen, Meine Stadt, Himmelskörper, 2014

17 Keramische Fliesenwandbilder Formate von 285 x 60 cm, 285 x 285 cm und 700 x 285 cm

Grundschule Grafinger Straße 71-73 -