Lars Arrhenius
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)


KünstlerIn
Lebensdaten   1966 geboren in Stockholm
1986-88 Birkagårdens Kunstakademie, Stockholm
1989-94 Königliche Kunsthochschule, Stockholm
1995-96 Reichsakademie der bildenden Künste, Amsterdam
lebt und arbeitet in Stockholm
Einzelausstellungen (Auswahl)
2012 Svarte Bubblar, Galerie Magnus Karlsson, Stockholm 2011 The Dark Room, Åbo Kunstmuseum, Finnland The Street, Eskilstuna Kunstmuseum, Schweden 2010 Fiedler Taubert Contemporary, Berlin 2009 Aarhus Kunstmuseum, Aarhus 2008 Galerie Specta, Kopenhagen
Gruppenausstellungen (Auswahl)
2012 ”Sänt som händer”, Ystads Kunstmuseum, Schweden
"All together now", Arkens Kunstmuseum, Dänemark
2011 "Sending Signals with Pictures. Each Line is a World Axis", HBK, Dresden
2010 "Silent Witnesses: Graphic Novel without Words", Lincoln Museum, GB
"Glück-happens", Städtische Galerie Erlangen
2009 ”summer group show”, Fiedler Taubert Contemporary, Berlin
2008 The real Thing - New Acquisitions, Malmö Kunstmuseum
2007 The BiG Store, Temple Bar Gallery, Dublin
2006 Piktogramme – die Einsamkeit der Zeichen, Kunstmuseum Stuttgart
2004 BLICK 04: Neue Filme und Videos aus dem Norden und dem Baltikum, Kunstverein München

Öffentliche Aufträge (Auswahl):
Thorildsplan U-Bahnstation, Stockholm
Fassade und Treppenhaus, Lugnets Alle´, PRIMULA, Stockholm
Platform for Art, U-Bahnstation Gloucester Road, London
Karolinska Universitätskrankenhaus, Stockholm
     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Arrhenius, Lars Der Rote Faden, 2012

Farbe auf Putz/Gipskarton

Sozialbürgerhaus Sendling – Westpark - Meindlstraße 16