Jeppe Hein
(Die Daten beziehen sich auf den Zeitpunkt der Realisierung der Arbeit)
Homepage: www.jeppehein.net



KünstlerIn
Lebensdaten   Jeppe Hein
1974 geboren in Kopenhagen
1997 Royal Danish Academy of Arts, Kopenhagen
1999 Städel Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt/ Main
lebt und arbeitet in Kopenhagen und Berlin

Einzelausstellungen (Auswahl)
2013 Bonniers Konsthall, Stockholm and Wanås Konst, Schweden
2011 21st Century Museum of Contemporary Art, Kanazawa, Japan
2010 Neues Museum Nürnberg
IMA - Indianapolis Museum of Art, USA
PICA - Perth Institute of Contemporary Arts, Australien
2009 ARoS Kunstmuseum, Århus, Dänemark
Contemporary Art Gallery, Vancouver, Kanada
2007 Carré d’Art, Musée d’art contemporain de Nîmes, Frankreich
Sculpture Center, New York
The Curve, Barbican Art Centre, London
2006 Hayward Gallery, London
X-Rummet, Statens Museum for Kunst, Kopenhagen
2005 Espace 315, Centre Georges Pompidou, Paris
2004 P.S.1. MOMA, New York

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2013 DYNAMO. A century of light and movement in the art. 1913- 2013, RMN, Grand Palais, Paris
2012 Parallelwelt Zirkus, Kunsthalle Wien
2011 Die Kunst der Entschleunigung, Kunstmuseum Wolfsburg
Höhenrausch.2, OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich, Linz
2010 EMSCHERKUNST.2010 - European Capital of Culture RUHR.2010, Essen
2007 The World as a Stage, Tate Modern, London
2005 Ecstasy. In and about altered states, MOCA. Los Angeles
2003 Interludes, 50th Biennale di Venezia, Venedig

     

Bei Quivid realisierte Werke: untitled

Hier finden Sie die seit 1992 realisierten Arbeiten nach Künstlernamen alphabetisch geordnet. Ein Gesamtarchiv der Arbeiten seit 1985 ist im Aufbau.  
Einzelwerke


  Hein, Jeppe Spaces Between Trees and People, 2013

Brunnen, Maße: 22,0 x 23,0 x 2,30 m Edelstahlbecken, Düsenrohr mit 885 Einzelstrahldüsen farbiger Bodenbelag, Edelstahl-Kreiselpumpen mit Umrichtersteuerung Filtersystem, Sitzelement Realisiert mit großzügiger Unterstützung der mfi AG

Pasing Zentrum - Platz an der Ecke Rathausgasse / Am Schützeneck