Iris Andraschek:
I LOVE YOU :-), 2017


Grundschule, Haus für Kinder und offene Einrichtung - Baierbrunner Straße 51-59
Architekt: Köhler Architekten+ beratende Ingenieure, Gauting
 

Einzelwerk
   

gravierte Schriftschlingen in Beton, Steinfarbe,
Satinbänder bedruckt


Engagement, aktive Teilhabe, lebendiger Austausch – auf sozialen Qualitäten wie diesen liegt das Augenmerk jeder schulischen Ausbildung. Sicher nicht zufällig stehen sie auch im Zentrum einer künstlerischen Arbeit, bei der schon der Titel I LOVE YOU :-) auf Kommunikation und den Ausdruck persönlicher Wünsche verweist. Gemeinsam mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern setzte sich die Künstlerin Iris Andraschek mit unterschiedlichen Formen sprachlicher und zeichenhafter Verständigung auseinander. Die Kinder wurden angeregt, kleine Botschaften zu formulieren, die später auf farbige Stoffbänder gedruckt und im gesamten Areal aufgehängt wurden. An Zäunen und Mauern flattern die bunten Bänder jetzt im Wind und verleihen der Architektur ein heiter-dynamisches Moment. Übrigens dürfen sie ausgetauscht und verändert werden, neue Schulklassen können eigene Botschaften anbringen.
Die Bändchen-Installation wird ergänzt durch eine Arbeit auf dem Vorplatz der Schule: Dort ist in einer schmalen, weit ausschwingenden Linienformation ein dunkles Band in den Boden eingelassen, auf dem Worte zu lesen sind, die ebenfalls von den Kindern stammen. Die Gestaltung erinnert vage an die flüchtigen Zeichnungen, die in den Sandstrand geschrieben werden, oder an Markierungen für Hüpfspiele.
Die prozesshaften und integrativen Qualitäten von I LOVE YOU :-) lassen die Schule als einen Ort erlebbar werden, der ständig in Bewegung ist und sich immer wieder neu definiert. Das schwungvolle Band im Boden korrespondiert mit der Leichtigkeit der Stoffbänder, die mit ihrer Farbigkeit ein fröhliches Bild vermitteln, das sich über das gesamte Schulgelände zieht.

Bernhart Schwenk

Fotos: Peter Schinzler