Inges Idee:
AUF GEHT‘S, 2017


Grund- und Mittelschule - Führichstraße 53
Architekt: Spreen Architekten, München Terra.Nova Landschafts
 

Einzelwerk
   

Bronzeguss, Lack; Höhe: 12 m,
Schrittweite: 7,70 m, Schuhe: ca. 2 m lang und
1,57 m hoch, Oberkörper: ca. 1 m hoch



Gullivers Reisen ins Land der Riesen. Lernen, um zu wachsen. Mit großen Schritten in die Welt. Diese und ähnliche Assoziationen dürften sich bei Kindern und Erwachsenen einstellen, sobald sie die schlanke, zwölf Meter hoch aufragende Figur erblicken. Fast wirkt es, als trete diese geradewegs aus dem Hofbereich, in dem sich eine Grundschule mit ihrem neuen Erweiterungsbau verbindet, auf die Straße hinaus. Die riesenhaft langen Beine der Figur in leuchtend blauen Hosen markieren einen Schritt, der nahezu acht Meter weit ist. Dabei bildet der dunkle Stabgitterzaun, der die Schule nach außen abschirmt, offenbar keine besondere Barriere, scheint spielend leicht überwindbar. Und die orange-gelb-rotfarbenen Schuhe der Figur fallen mit rund zwei Metern Länge so groß aus, dass sie auch als Sitzgelegenheit dienen könnten. Die Gestalt mit den schier endlosen Beinen und dem vergleichsweise winzigen Oberkörper dürfte Schülerinnen und Schüler an die überdimensionierte Version einer Figur von Playmobil denken lassen oder an die jugendlichen Heldinnen und Helden aus einem Fantasy-Comic. In der freund­lichen Farbästhetik der 1970er Jahre jedenfalls macht das Superkid den Eindruck, mit positiven Kräften ausgestattet zu sein und als dienten seine übermenschlichen Fähigkeiten und große Willenskraft eher guten Zielen. Stellvertretend für die ganze Schülerschaft befindet sich die Figur somit auf einem Weg voller Elan und Selbstvertrauen. Auch der optimistische Titel der Skulptur spornt an, aktiv zu neuen Zielen aufzubrechen, um nicht vorstellbare Höhen zu erreichen – ohne jedoch die Nase dabei allzu hoch zu tragen.
Bernhart Schwenk

Fotos: Georg Zey